Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erdensohn, m.

erdensohn, m.
terrae filius, terra editus, homo, erdenkind, menschensohn, oft, in hinsicht auf die irdische hinfälligkeit, mit beigefügtem arm, dürftig:
bin dort ein himmelskind, war hier ein erdensohn.
Logau 3, 92, 81;
der erdensohn ist für die zukunft blind.
Wieland 5, 6; 13, 7,
dies bleibt ihm stets gemein mit allen andern erdensöhnen.
9, 250;
wiederkehrend aus des himmels höhen
in der erdenwonnen region,
wünscht ich keinen gott in dem zu sehen,
den ich liebt als holden erdensohn.
Bürger 96ᵇ;
habt ihr sie all herbeigerufen
die opfer dieses erdensohns?
Göthe 11, 164;
doch ach! für diesmal dank ich dir,
dem ärmlichsten von allen erdensöhnen.
12, 39;
ich ebenbild der gottheit, das sich schon
ganz nah gedünkt dem spiegel ewger wahrheit,
sein selbst genosz in himmelsglanz und klarheit
und abgestreift den erdensohn.
12, 40;
mächtiger
der erdensöhne,
prächtiger baue sie (die schöne welt) wieder,
in deinem busen baue sie auf!
12, 83;
verdank es, erdensohn, dem weisen,
der ihr die sonne zu umkreisen
und dem geschwister wies die bahn.
22, 261;
ich bin übrigens so nackt und bedürftig als jeder andre erdensohn. 15, 228; wenn ich dir, derber, geprüfter erdensohn, vermelde, dasz meine liebe, kleine frau uns in diesen tagen verlassen, so weist du, was es heiszen will. Göthe an Zelter 248 (8 juni 1816);
auf dasz kein armer erdensohn
sich seines glückes überhebe.
Gotter 1, 332;
herr der armen erdensöhne.
Seume 555;
was unten tief dem erdensohne
das wechselnde verhängnis bringt.
Schiller 77ᵇ;
es ist nicht jedem erdensohn beschert. J. P. Siebenk. 3, 117. es empfängt auch ironische bedeutung: man weisz nicht, was man aus diesem erdensohn machen soll, ganz wie Cicero ad Att. 1, 13 sagt: et huic terrae filio, nescio cui, committere epistolam tantis de rebus non audeo. schon aus seiner physiognomie war mir ein solcher erdensohn in seiner lage heilig. der a. m. im Tockenburg 133. vgl. menschenkind.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 763, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
entzifferungskunst erdenstelle
Zitationshilfe
„erdensohn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erdensohn>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)