Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erdfang, m.

erdfang, m.
1)
eine bühne in flüssen, woran sich die erde fängt, die sie absetzen.
2)
eine grube im weinberg, um die vom regen herabgespülte erde aufzufangen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 767, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
erdenstaub erkleben
Zitationshilfe
„erdfang“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erdfang>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)