Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

erdgalle, f.

erdgalle, f.
centaureum, fumaria officinalis, der alte name geht aus von Plinius 25, 6, 31 fel terrae, ahd. ërtgalla, ags. eorđgealle, und läuft durch alle kräuterbücher: Plinius nennet tausentgulden fel terrae, das ist erdgallen. Bock 111; der Mesue aber nennet die coloquinten fel terrae, necem plantarum und cucurbitum deserti. 653. auch nasse stellen im felde und eine krankheit der weinstöcke im nassen boden heiszt erdgalle, ganz wie die pflanze den äckern schadet.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1860), Bd. III (1862), Sp. 768, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
erdenstaub erkleben
Zitationshilfe
„erdgalle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/erdgalle>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)