Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

eso, einso

eso = einso
wurde sp. 300 besprochen. das n könnte blosz näseln und sich verhalten wie im fr. ainsi, neben prov. aissi, sp. así, von den berührungen zwischen goth. sva, svah und lat. si, sic, roman. si wird unter so die rede sein. Weigand meldet mir, dasz esó, dies verstärkte lebendige so, auch wetterauisch und oberhessisch (sicher auch niederhessisch) ist: wanns wetter esó bleibt, dann ists gut; es ist esó, so und nicht anders; wer weisz ob wir esó wieder zusammen kommen;
haͦb gaͦr e schîn schätzi, wanns nur esó bleibt,
dann stell ichs ngaͦrte, dasz (dasz es) spatze vertreibt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1157, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„eso“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/eso>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)