Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

essenspeise, f.

essenspeise, f.
cibus: ich ewer essenspeise komme (ich den ihr essen wollt). Hans Stade 125 (vgl.essekost); nach den Friedberger hochzeit und kindtaufordnungen von 1619. 1634. 1643. 1663 sollen kinder und gesinde von der hochzeit wegbleiben und darf niemand essenspeis heimschicken; weil des pfeffers vil zu den essenspeisen gebraucht wird. aller weish. lustg. 717; umb die zeit, wann die sonne am hitzigsten brennet, würde man viel mehr trank als essenspeise begeren. 758; allerlei essenspeis kaufen. weibergeheimnus Albert. magn. Frankf. 1569 s. 200; redet von essenspeis, hausrat und andern nothwendigen sachen. Simpl. K. 78; ich dachte nicht so viel umb essenspeis. 99; als ich wieder heim kame, befand ich, dasz mein feurzeug und ganzer hausrat sampt allem vorrat an meinen armseligen essenspeisen, die ich den sommer hindurch in meinem garten erzogen und auf künftigen winter vorm maul erspart hatte, mit einander fort war. ebenda; nam von essenspeis, was ich fand und tragen mochte. 263; sintemalen ich vom mährischen landmann beides essenspeis und alte kleider erbettelte. Springinsfeld cap. 14. für die bedeutung des wortes speise zu beachten, dasz man für nöthig hielt essen (wie vorhin essende und nachher essenthafte, essige) beizufügen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1168, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„essenspeise“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/essenspeise>, abgerufen am 15.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)