Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

essenszeit, f.

essenszeit, f.
edendi tempus: gebührt sich dann nicht gottes namen zur essenszeit zu erheben, der uns speise und nahrung giebet? pers. baumg. 2, 2. mhd. ëʒʒennes zît, doch steht Trist. 89, 27
ein lützel nâch der ëʒʒenzît,
und in einer hs. sogar aʒzît.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1169, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„essenszeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/essenszeit>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)