Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

etesinnen, f.

etesinnen, pl. f.
gr. οἱ ἐτησίαι (ἄνεμοι), lat. etesiae m., it. etésie f. passatwinde:
und dasz der heisze tag dir mache nicht verdrusz,
so beut die weide dir zum sessel ihren fusz,
zum schirm ihr laubicht haupt. die etesinnen wehen.
Fleming 630.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1174, Z. 43.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„etesinnen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/etesinnen>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)