Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

etswa

etswa,
hier und da, irgendwo, mhd. ëteswâ, ahd. ëddeshuâr, ëteshuâr:
wâ wære dër? 'ëteswâ'.
Iw. 1806;
daʒ ër wære ëtswâ,
daʒ man noch wîp enwëste wâ.
3217;
die hëlme wurden ëteswâ
vil sêre verschrôten.
7228;
diu ëtswâ unschulde enkalt.
Wh. 152, 30;
sô was ouh dër truhsæʒe dâ
ëteswenne und ëteswâ.
Trist. 226, 2;
dër trache dër wær ëtswâ dâ.
226, 11;
den tac geruowen ëteswâ.
228, 34;
wofür sich nhd. im 15. 16 jh. etzwa, etzwo darbieten kann, z. b. Diefenbach 22ᵇ; etswo hin, aliquo. fastn. 253, 23; vgl.etwa.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1179, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„etswa“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/etswa>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)