Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

etswie

etswie,
quodam modo.
ëtswie ernert ich den lîp.
Iw. 2835;
si dâhten sâ, daʒ Marke
ëtswie wære komen dar.
Trist. 443, 15;
in etswie vil tagen. Megenberg 8, 13; so daʒ geschiht etswie vil. 24, 22. 32, 6. 35, 27. 433, 32; später etzwie: vor etzwie langen ziten. Schreiber Freib. urk. 2, 60; und do wir daʒ ettzwie dick vor unserm rate mit inen rettent. daselbst. unterm volk etschwie. Frommann 4, 322. s. etwie.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1180, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„etswie“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/etswie>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)