Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

etwar

etwar,
uspiam, mhd. ëteswâ für ëteswar, ëtewar: etwar aufbauwen, inaedificare, etwar in sein, inesse, das man dich etwar fürhabe, ut tu aliquid esse videare (dasz man dich für etwas halte, wofür halte). Maaler 121ᵈ; es gehet etwar mit der thür. Wirsung Calistus cc; die weil man etwar (irgendwo) daselbst von unden herauf mit schurken hat gehandelt. Garg. 53ᵃ. etwarhin, aliquorsum. Diefenbach 23ᵃ. fehlerhaft scheint aber etwar aliquis, nescio quis, ullus. Dasypodius 322ᵇ, und danach Serranus dict. V 6ᵇ. syn. H 6ᵇ. Ölinger gramm. 83. 86 statt etwer, mhd. etswer, da man nicht war für wer sagen kann.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1184, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„etwar“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/etwar>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)