Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

etwer

etwer,
aliquis, nonnullus: mhd. wb. 3, 567ᵇ; etwer oder iemand, ullus, aliquis, etlicher mensch. vocab. 1482 h 3ᵃ; Jhesus sprach, mich hat etwer gerürt, wann ich hab erkennt, das die kraft von mir ist ausgegangen. bibel 1483, 500ᵃ = Luc. 8, 46, vulg. tetigit me aliquis, goth. taitôk mis sums, Luther es hat mich iemand angerüret; meinten es were etwer, der das der nachperschaft mer zu leide thet. Steinhöwel dec. 85, 22; die welt musz etwer (für etwen) haben, darauf sie glaffe (? gaffe) und den sie für gott achte. Frank chron. 296ᵇ. heute auszer gebrauch. s. etswer, etzwer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1187, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„etwer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/etwer>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)