Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

eulenbad, n.

eulenbad, n.
nun war ihn klent (beschmiert) kopf, lend und brust,
das sich ihr jeder ducken must
unters wasser, den dreck abwusch,
ein jeder zittert und sprach husch, husch!
der glaser sah das als gerad
und schrei 'gsegn euch das ewlenbad!'
H. Sachs II. 4, 80ᵈ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1194, Z. 26.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„eulenbad“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/eulenbad>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)