Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

evangelisch

evangelisch,
evangelicus: leide dich, thu das werk eines evangelischen predigers. 2 Tim. 4, 5; dann aber auch evangelicae formulae addictus, protestantisch: evangelisch werden, zum protestantischen glauben übertreten; er ist gut evangelisch, ein gläubiger protestant; herr, ich bin gut evangelisch, denn mein groszvater, mein vater und mutter und alle meine freund sind in dem evangelischen glauben geboren, getauft und erzogen worden. fr. Simpl. 1, 55. aufs aller evangelischte gelebt. Luther 4, 95 statt des harten evangelischiste, wie er 4, 114ᵇ sagt die hübschten wort für hübschisten, hübschsten und 4, 139 am höchsten und festen für festesten.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1199, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
eselsweise
Zitationshilfe
„evangelisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/evangelisch>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)