Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürordnung, f.

fürordnung, f.
eine vorherbestimmung, eine vorausbestimmung. propositum, fur ordnung, furbereytung. Eychman f 7ᵃ. es ergangen alle ding nach der bescherung und lauf der natur und nit nach fürordenung gottes. Keisersberg seelenparadies 106ᵃ; du mainest, gott solle dir disz allso umb sunst geben, da wirt nichts ausz. er möcht es wol thuͦn durch den überschwanck seines gewaltes, das tuͦt er aber nitt, wann (denn) also ist sein öwige fürordnung, das (dasz) ain mensch auch selbert soll hand anlegen, ym selbs gewalt an thuͦn unnd sich uͦben, jn umb hilff anruͤffen: dem selben wil er mit seiner gnad beystendig sein. dessen predigen (1508) 67ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 785, Z. 53.

vorordnung, f.

vorordnung, f.,
nach vorordnen 1, s. fürordnung th. 4, 1, 1, sp. 785; predestinatio vorordenunge Diefenbach gl. 453ᵃ; vorordnung, preordinazione Rädlein (1711) 1014ᵇ: das uns one sinen willen und vorordnung gar nüt widerfaren mag quelle v. 1559 im schweiz. idiot. 1, 441.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1937), Bd. XII,II (1951), Sp. 1370, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürordnung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrordnung>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)