Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürschalten

fürschalten,
s. vorschalten.
1)
vornhin stoszen, mit schnelligkeit vornhin bewegen: mitteld.
Hector karte sich wider,
sînen schilt ër vur schielt.
Herb. 5050.
2)
hervor stoszen, durch stoszen mit schnelligkeit aus etwas hervor oder heraus bewegen.
3)
vorwärts stoszen, durch stoszen mit schnelligkeit fortbewegen, angestemmt fortschieben. fürschalten, promovere, protrudere. Dasypodius 409ᶜ; promoveo, ich schalte für, ich nim zuͦ in der bewegung, ich fare weiter. 143ᵈ und danachpromovere, für sich bewegen, fürschalten, weiter faren, füdern“ bei Serranus p 3ᵃ. davon dann so viel als fördern: mitteld.
als ist ër och in hôher kur (weise)
an miltekeit geschalten fur
daʒ ër giht unde och lîhet
genâde und dër niht verzîhet.
Martina 198, 90 (s. 500).
nhd. in dem sinne: helfend fördern, die helfende kraft wenden auf —. auxiliari, furschalten, zu batten kummen. Schöpper syn. nr. 9, über ze batten kummen s. batte.
4)
als vermehrung einschalten: dann do Christ us gelitten hett, im selben jor, do hond die Juden gehaben ein schalt jor, und muͦstent zwen tag fürschalten oder zuͦ geben dem schaltjor. und die selben zwen tag hand gemacht, dz der ostertag eben gefiel uff den sabbath noch dem karfrytag, unnd was der grosz ostertag und ein zwyffaltig fest, er wer sust gefallen uff den grienen donderstag. Keisersberg post. 3, 13ᵃ, vgl. Frisch 2, 160ᵃ und Scherz 455.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 794, Z. 42.

vorschalten, verb.

vorschalten, verb.,
vor etwas einschieben, anschieben, ansetzen; in älterer sprache fürschalten (s. th. 4, 1, 1, sp. 794; mhd. wb. 2, 2, 79ᵃ; Lexer 3, 587) auch im sinne vorwärts bewegen und davon abgeleiteten anwendungen; etwa im sinne von androhen:
was ir uns vor kunt schalten,
die statt wöll wir mit eren behalten
Friedrich v. Schwaben 5713 Jell.;
in der gegenwart wird vorschalten besonders in der sprache der elektrotechnik gebraucht, hierzu ausdrücke wie vorschaltwiderstand, m.: in jede abzweigung (bogenlampen) musz ein vorschaltwiderstand gelegt werden Lueger lex. d. ges. technik (1894) 2, 590.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1938), Bd. XII,II (1951), Sp. 1449, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürschalten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrschalten>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)