Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürscharren

fürscharren,
1) hervorscharren: ich will als ein guter hahn zu beyder nahrung wol fürscharren. pedant. schulfuchs 235; ein guter hahn musz sein huhn nicht allein drücken, er musz ihm auch fürscharren. 66. diese stellung leitet über auf die bedeutung 2) zuerst scharren. S. vorscharren.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 794, Z. 69.

vorscharren, verb.

vorscharren, verb.,
durch scharren herausbringen, vorbringen, s. fürscharren th. 4, 1, 1, sp. 794: dasz ich den zugemauerten namen an seiner ehrensäule wieder aufgekratzt, vorgescharrt und aufgeputzt Jean Paul I 7, 141 akad. ausg.vor andere, für andere scharren, in eigentlichem und uneigentlichem sinne: vorscharren, aliis acquirere Stieler 1738; der geitzige vatter scharret seinen verschwänderischen kindern vor Kramer teutschital. dict. 2 (1702) 474ᵇ; die feldhühnchen (Voss und Hölty) entflohn der vorscharrenden gluckhenne (Heyne) Voss antisymb. 2 (1826) 19.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1938), Bd. XII,II (1951), Sp. 1450, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürscharren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrscharren>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)