Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürsetzung, f.

fürsetzung, f.,
das subst. der handlung in allen bedeutungen des verbums fürsetzen, von welchem es abgeleitet ist. von bedeutungen lassen sich folgende belegen:
1)
das vornhinsetzen, voransetzen. fursetzung, prepositio. voc. theut. 1482 i 7ᵃ. vgl. fürsetzen I 1) und 4), auch 7).
2)
das was sich jemand vornimmt oder in den sinn nimmt zu thun, ein vorsatz. fursetzung im hertzen oder gedenckung, convicium i. e. perpendium. voc. theut. 1482 i 6ᵇ; fursetzung, propositio. i 7ᵃ. vgl. fürsetzen I 14) und II 2).
3)
das setzen zum obern, das setzen über jemand oder andere oder etwas zu anordnung, leitung, befehl, aufsicht u. dergleichen. prelatio, fuersetzung, fuerwesenlichkeyt, fuerweserey, wirdigkeyt, ampt des verwesersz. Eychman q ijᵇ. vgl. fürsetzen I 8).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 816, Z. 47.

vorsetzung, f.

vorsetzung, f.,
den bedeutungen des verb. folgend, vgl. fürsetzung th. 4, 1, 1 sp. 816; vorsetzunge Lexer 3, 479; propositio vorsetzunge Diefenbach gloss. 466ᵃ; vorsetzung, apponimento, propositione Kramer teutschital. dict. 2 (1702) 787ᶜ; Campe; mnd. vorsettinge Schiller-Lübben 5, 444ᵃ; mnld. vorsettinge Verwijs-Verdam 9, 1073; vgl. noch Fischer schwäb. wb. 2, 1874; schweiz. idiot. 7, 1690.
1)
das vorwärts, nach vorn, vornhin setzen (vorsetzen 1): lincks her stellet euch. geschiehet mit vorsetzung des rechten fuszes v. Fleming d. vollk. t. soldat (1726) 235; das niederfallen in den sitz oder schlusz ohne vorsetzung der hände Fr. L. Jahn 2, 48 E.
2)
vor etwas anderes (vgl. vorsetzen 4 und 5); von silben, worten: durch vorsetzung der sylbe ge Gottsched dt. sprachkunst (1748) 173; verlängerungen des wortes von vorn durch reduplication oder vorsetzung eines andern W. v. Humboldt 4, 280 akad.-ausg.; einige dieser truppen werden mit vorsetzung des wortes Highland benannt v. Alten handb. f. heer u. flotte (1909) 4, 758. — des namens; vor einem buche, in widmung oder titel, oder in einem schriftstück: durch vorsetzung e. h. (euer hochwürden) in aller welt bekandten und hochgeliebten namens Moscherosch insomnis cura par. 7 ndr.; wenn ein anderer ehrlicher mann ... ein büchlein ohne vorsetzung seines namens in offenen druck heraus gibet Rist das friedejauchz. Teutschland (1653) 91; mit vorsetzung ihres vollen namens G. Keller (1889) 1, 285. — ohne vorsetzung des druckortes Hamann 2, 472 R.
3)
veraltet in folgenden anwendungen:
a)
hingeben von mitteln zur unterstützung, vgl. vorsetzen im sinne von leihen (11): darzu denn der könig dieser stadt mit hülffe und gold grosze vorsetzung gethan Rätel Curäi chron. v. Schlesien (1607) 4.
b)
das vorziehen vor anderem (vorsetzen 7): wann sie meinen mitbuhler verlangt, (mag sie) ihn mir vorziehen; diese vorsetzung ... Le Sage d. lahme teuffel (1711) 144.
c)
vorsatz (vorsetzen 15 und 16): nicht vorsetzunge zu buszen ist, das eyner usz boszheyt nit gleubet, das da sy noch diesem leben das ewige leben J. Wolff beichtbüchlein 13 Battenberg; ach der närrischen vorsetzungen der jugend Augspurger schäfferei (1644) 7.
d)
vorausbestimmung: sors vorseczunge Diefenbach gloss. 543ᶜ.
4)
dinglich, vorbau: ein bruwerknecht ging ut der selschop ... und stortet de vorsettinge hendal quelle bei Schiller-Lübben 5, 444ᵃ. — vörsettung bollwerk am wasser Richey idiot. Hamb. 327; vgl. vorsetze; jede bekleidung der erde im wasserbau von holz oder steinen Jacobsson technol. wb. 4, 559ᵃ; deckwerk von quadern, bohlen Mothes baulex. (1882) 4, 436; sielflügel, vorsetzungen Jacobsson a. a. o. 4, 162ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1938), Bd. XII,II (1951), Sp. 1566, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürsetzung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrsetzung>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)