Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürsetzzeug, n., m.

fürsetzzeug, n. m.
geschirr, das man den vorspannpferden anzieht, wann sie helfen müssen, helcium cum loramentis suis anterioribus et posterioribus. eben so wol vorsetzzeug (s. d.). Frisch 2, 271, der dabei Fronsperger kriegesrüstung 15ᵃ u. 21ᵃ citiert.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 816, Z. 60.

vorsetzzeug, n.

-zeug, n.,
geschirr der vorspannpferde (vorsetzen 6); zu fürsetzzeug th. 4, 1, 1, sp. 816 vgl. noch: spiesz, fürsetzzeug, eselzeug Fischart Garg. 317 ndr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1938), Bd. XII,II (1951), Sp. 1567, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürsetzzeug“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrsetzzeug>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)