Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürsorgerschaft, f.

fürsorgerschaft, f.
die einemfürsorgerobliegende oder zukommende wirksamkeit, das amt eines fürsorgers. ein für das fremde curatel gebildeter ausdruck, für welches ihn auch Campe 2, 203ᵃ aufgenommen hat.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 828, Z. 15.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürsorgerschaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrsorgerschaft>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)