Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürsperrung, f.

fürsperrung, f.,
s. vorsperrung. 1) die handlung des fürsperrens. 2) eine zum fürsperren gemachte vorrichtung, z. b. ein gatter, ein gitter, ein riegel u. s. w., die zum fürsperren angebracht sind. repages, et repagulum, eyn fürwürffiger rigel, eyn fürsperrung, gatter. Dasypodius 168ᵈ. 428ᶜ. danach dann bei Serranus r 4ᵇ, der aber fürwerffiger schreibt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 830, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürsperrung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrsperrung>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)