Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürspitzen

fürspitzen,
s. vorspitzen. 1) vorn zuspitzen, vorn spitz machen. 2) vorn mit einer spitze oder spitzen zum schutze versehen. für- sive vorspitzen, inspicare ferrô, cuspide praemunire. Stieler. 2064.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 831, Z. 8.

vorspitz, vorspitze, m.f.

vorspitz, vorspitze, m.,f.,
hier zusammengefaszt, da die bedeutungen z. t. durch einander gehen.
1)
vorragende bergspitze: in mitten auff einem vorspitz desz selbigen bergs ligt das schlosz Sonnenberg Stumpf Schweizerchron. (1606) 434ᵃ.
2)
vorragender teil eines hauses: pergula furspitz an einem husz, soler Diefenbach gloss. 426ᵇ; fürspitz fehlt teil 4, 1, 1, sp. 831.
3)
vorspitz, m., das erste glied eines floszes Fischer schwäb. wb. 2, 1674. ähnlich vorspitze Behlen forst- u. jagdkde (1840) 6, 172.
4)
vorspitze, 'acumen, bei doldengewächsen eine meistens eingebogene spitze der kronenblättchen, wodurch sie dann wie ausgerandet erscheinen' Behlen a. a. o. 6, 172; Bischoff wb. d. beschreib. botanik (1839) 9.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1939), Bd. XII,II (1951), Sp. 1618, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürspitzen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrspitzen>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)