Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürstenhaus, n.

fürstenhaus, n.
1)
das haus eines fürsten, ein fürstliches haus, ein fürstlicher palast. aula, augustale, des keysers hof, oder fürsten hausz, hofläger. Alberus dict. kk 3ᵇ. gott lasz uns zu friede lust haben, und drumb trewlich beten, und unser lebenlang darzu rathen, so werden fürstenheuser und christenkirchen jren gibel behalten. Mathesius Luther (1566) 113ᵇ. aula, ein fürsten hof, ein künigklich hausz oder fürsten hausz. Frisius (1556) 143ᵃ und danach Maaler 150ᵈ, der nochpalatium, regiabeisetzt. fürsten- sive herrenhaus, basilica, domus magnifica. Stieler 798. fürstenhaus. Kirsch. Matthiä. Steinbach 1, 716. Hederich. Nieremberger.
die citadell, der dom, die fürstenhäuser
die rufen diesem (lies diesen) donner nach.
Karschin ged. (1764) s. 174;
betrete dann das hochgethürmte fürstenhaus
und mustre mir die mägde, die ich dort zurück
gelassen.
Göthe 41, 181;
und floh nach Polen, wo der edle fürst
von Sendomir, der holde freund der menschen,
mich gastlich aufnahm in sein fürstenhaus
und zu der waffen edlem dienst erzog.
Schiller 662ᵇ (Demetr. 1);
kleiner oder gröszer
sey das fürstenhaus,
alle forscht sie aus:
alle kennt sie besser,
als ihr eignes haus.
Tiedge frauenspiegel 178;
besuchen wir nun jenen lichten hügel,
der einen stolzen bau, wie eine krone, trägt!
da prangt ein fürstenhaus, das seine beiden flügel
gewaltig aus einander schlägt.
markt d. l. 1, 116.
2)
eine fürstliche familie, ein fürstliches geschlecht. Brunswig der loblichen fürstenheuser eines ist. Luther an kurf. zu Sachsen (Wittemberg 1545) A iijᵇ, s. Ph. Dietz 1, 759ᵃ;
vivat! Ludewig (fürst zu Anhalt)!
dein regiment sey sonder ende,
dein fürstenhausz erweitre sich!
Picander ernst-scherzhafte ged. 3, 25;
wer ist die schaar, die herrlich mit einander
wie ein versammelt fürstenhaus sich freut?
Göthe 9, 57;
aber der cardinal Richelieu ... fühlte die wichtigkeit, in der Lombardei ein in französischem interesse stehendes fürstenhaus zu haben. J. v. Müller allg. gesch. (1817) 3, 135;
gott schütz edle fürstenhäuser!
Schenkendorf poet. nachl. 101.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 867, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürstenhaus“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrstenhaus>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)