Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürstenmord, m.

fürstenmord, m.
ein an einem fürsten begangener mord, internecio principis. Stieler 1291.
glaubt: dasz der fürstenmord niemanden rühmlich sey.
Lohenstein Epicharis 21, 577.
der fürstenmord zu Toptschider bei Belgrad am 10. juni 1868, der an dem fürsten Michael Obrenowitsch von Serbien begangene meuchelmord. Vgl. kaisermord (Beckers weltgesch. 14, 440), königsmord.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 873, Z. 66.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürstenmord“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrstenmord>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)