Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürsterzbischöflich, adj.

fürsterzbischöflich, adj.
einem fürsterzbischof untergeben, ihm zustehend, ihm gehörig, ihm gemäsz oder angemessen. aus veranlassung des Olmützer fürsterzbischöflichen consistoriums. öffentl. blatt. die fürsterzbischöfliche würde. fürsterzbischöfliche güter. zu betonen fürstérzbischöflich.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 887, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürsterzbischöflich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrsterzbisch%C3%B6flich>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)