Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürsthaber, fürsthafer, m.auch f.

fürsthaber, fürsthafer, m.auch f.:
vierdehalben malder habern, die da heiszet fursthaber. urkunde v. j. 1363 in Wencks hess. landesgesch. 2, urkundenbuch nr. 401. vgl. rechtsalterth. s. 4. zusammengesetzt mit fürst für first, hier = bau, s. fürst 1) sp. 850 und first 1).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 887, Z. 61.

fürsthafer, m.

fürsthafer, m.
der winterlolch, lolium perenne. eben so wol fürsthaber. der name, weil die pflanze auch auf der „fürst“ der strohdächer, überhaupt gern auf diesen wächst und dem hafer ähnlich ist, wie denn schon Lonicerus kräuterb. 287ᵃ schreibt wächst auff dörren wiesen an reynen, auch auff strotächern, hat stro und äher, dem habern gleich, und ist ohne kern. also auch hier ü für i, s. fürst 1) oben sp. 850.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 887, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürsthafer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrsthafer>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)