Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürstwein, m.

fürstwein, m.
was fürsttrunk. s. Schmeller 1, 585, wo aus der landsordn. von 1553 bl. 165 angeführt ist, dasz die bauherrn beim aufschlagen eines baues der schuldigkeit enthoben werden ainichen grundbschlusz oder fürstwein oder ichts dafür zu geben. mit ü für i, denn eigentlich firstwein (s. d.).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 896, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürstwein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrstwein>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)