Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürwalken

fürwalken,
1)
durch schlagen in kreisförmiger bewegung oder durch stampfen voraus bearbeiten.
2)
durch schlagen in kreisförmiger bewegung oder durch stampfen fortarbeiten oder fort bearbeiten, fortwalken. dann auch überhaupt: mit aller thätigkeit fortsetzen, lebhaft thätig fortsetzen. mit beigesetztem acc.:
swâ ein schalke wirt beschalket,
ich wæn daʒ sî ân sünde,
dër schalkes fuͦr fürwalket
und findet schelklich niuwes schalkes fünde.
Had. v. Laber str. 431.
3)
voraus durchprügeln.
4)
fort durchprügeln. S. vorwalken.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 929, Z. 80.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürwalken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrwalken>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)