Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürwandeln

fürwandeln,
1)
vorherwandeln, vorauswandeln, vorausgehn. für- sive vorwandeln, praeire, antegredi. Stieler 2501.
2)
zur nachfolge in thun und lassen vorgehn, vorbild sein. S. vorwandeln.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 930, Z. 28.

vorwandeln, verb.

vorwandeln, verb.;
für- sive vorwandeln, praeire, antegredi Stieler 2501; nur in gehobener sprache Campe; im eigentlichen, örtlichen sinne:
also sprach sie, und wandelt ihm vor (ἡγήσατο Il. 22, 247)
Bürger 237ᵇ Bohtz.
übertragen: Rhea, den beiden (Demeter und Persephone) vorwandelnd, führt sie zu den höchsten ehren der verherlichung Voss antisymb. 1 (1824) 198. — dann aber mit dem nebensinne des vorbildlichen (vgl. vorwandel):
der weisen freunde heer,
die auf der tugend pfad zum lohn ihm vorgewandelt
Wieland I 1, 294 akad.-ausg.;
(laszt uns) wallen die reise durch des lebens dornen,
treulich dem pfade, den er vorgewandelt
Kretschmann (1784) 2, 90.
fürwandeln ist teil 4, 1, 1, sp. 930 nur aus Stieler belegt; im sinne von 'weiter wandern, den weg fortsetzen' in übertragenem sinne: (betet) umb bestendigkeyt, den angegrifnen weg fürzuͦwandlen Clemen reform.-flugschr. 2, 307. — vgl. noch mnld. vorewandelen, preambulare Verwijs-Verdam 9, 1430.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1939), Bd. XII,II (1951), Sp. 1886, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürwandeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrwandeln>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)