Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

fürwitzlich, adj.

fürwitzlich, adj.
was das adj. fürwitzig. ahd. firiwizlîh, firwizlîh, wunderbar, erstaunlich, mirificus (Diut. 1, 261ᵇ. gl. ker. 197), zum bewundern wolgestaltet, überaus schön, formosus (Diut. 1, 255ᵇ, gl. ker. 179), aber auch schon zu anfange des 11. jahrh. mit umbildung des unverständlich gewordenen firi, fir in das verständliche furi, fure (s. oben sp. 939), furewizlîch: daʒ sî al erluoget habeta mit furewizlîchero spëho. N. Mart. Cap. 102, übersetzung von quae curiosis perscrutationibus aspexerat. mhd. scheint das wort kaum vorzukommen. nhd. steht es z. b. in folgender stelle in der bedeutung von fürwitzig 4): daraus denn dieser unraht folget, das (dasz) viel unnütze und allzu fürwitzliche opinion oder wahn unter dem gemeinen unverstendigen pöfel ausgebreitet werden. Luther 1, 220ᵇ (antwort des bischoffs zu Meintz an D. M. L.).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 947, Z. 10.

fürwitzlich, das von dem vorigen adj. abgeleitete adv.

fürwitzlich, das von dem vorigen adj. abgeleitete adv.,
im ahd. und mhd. ohne beleg, aber mehrmals und zwar bei frâgôn im alts., wo firiwitlîco, firowitlîco, = wiszbegierig (Hêliand 24, 19), eifrig, geflissentlich (85, 2. 87, 5), neugierig oder wenigstens in diese bedeutung einschlagend (109, 3. 161, 1).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 947, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürwitzlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrwitzlich>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)