Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

fürzicht, f.

fürzicht, f.
der verzicht, die verzichtleistung: mhd.
wan im sëlben vil unschedelîche
diu furziht wirt gitân.
anegenge 7, 31.
fürtzicht aus der neu reformirten landsordnung der fürstlichen grafschaft Tirol von 1603 bei Schöpf 162 und Frommann 5, 337. mit für statt ver- umgebildet aus verzicht f. (s. verzicht).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1871), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 955, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
fürnehmen
Zitationshilfe
„fürzicht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/f%C3%BCrzicht>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)