fastnachtzeit f
Fundstelle: Lfg. 6 (1861), Bd. III (1862), Sp. 1357, Z. 77
wie fastenzeit: da die narren beginnen zu blühen. fr. Simpl. 1, 57;
der tod will den gebrauch der fastnachtszeit behalten,
er äschert unser haupt mit moder aus der gruft.
Günther 613.
Zitationshilfe
„fastnachtzeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/fastnachtzeit>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …