Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ganter, m.

ganter, m.
gänserich, s.ganzer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 35.

ganter, m.

ganter, m.
gleich kanter (s. d.), unterlage für fässer, bauholz u. ä., schwäb. ganter im bierkeller Schmid 219, bair. ganter, gantner (schon 16. jh.), z. b. bier vom ganter aus verkaufen, ganterbier Schm. 2, 58, tirol. Schöpf 175 (wo auch älter östr. genter belegt), östr. ganter, ganterbaum im keller Höfer 1, 271; pl. ganter: man musz in obacht halten, dasz die bierfässer, wann man sie auf die ganter legt, nicht gar zu nahe an die kellermauer kommen. Hohberg 2, 91ᵇ. auch in der Zips gantner im weinkeller Schröer 53ᵃ, siebenb. gaͦner, källergaͦner Haltrich plan 11. 78. vergl.ganterstatt, ↗gantner. nordengl. gantree, auch gantril, a stand for barrels Halliw. 391ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 36.

ganter, m.

ganter, m.
ein gefäsz, in Tirol butte o. ähnl. für getreide, kleien, auch wasser (zum tragen auf dem rücken) Schöpf 175, auch in Kärnten Lexer 108, demin. ganterle n., s. gänterlein.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 47.

gantern

gantern,
hin und her stellen, in unordnung bringen, kärnt. Lexer 108; vgl. das erste kantern.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 59.

gantherr, m.

gantherr, m.
gantherren heiszen im Appenzell die mitglieder des gemeinderates, die eine auction leiten. Tobler 212ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 74.

verganter, m.

verganter, m.
der versteigerer, der leiter der versteigerung: es war .. eine darstellung seltsamer menschen .. deren gestalt und anstand, ton und sprache er ... nachzuäffen wuszte ... der berüchtigte Taylor .. sir Thomas de Seil, ein friedensrichter, der verganther Cock .. fast alle schauspieler dieser zeit wurden vorgeführt und preisgegeben. Sturz schr. (1782) 2, 367.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1888), Bd. XII,I (1956), Sp. 376, Z. 54.

vergantern, verb.

vergantern, verb.
was verganten, gebildet aus verganter, doch wol erst ganz neu. ein einfaches gantern, das sich hierher ziehen liesze, ist nicht nachgewiesen: wenn wir ihnen folgten, so würden alle errungenschaften unserer bildung auf die schmählichste weise vergantert. Spielhagen in reih und glied 3, 50;
nach dem tod der schönen Thais ...
wurden ihre perlen dort
auf dem börsensaal vergantert.
H. Heine 18, 211.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1888), Bd. XII,I (1956), Sp. 376, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
garsthammel
Zitationshilfe
„ganter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ganter>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)