Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ganter, m.

ganter, m.
gänserich, s. ganzer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 35.

ganter, m.

ganter, m.
gleich kanter (s. d.), unterlage für fässer, bauholz u. ä., schwäb. ganter im bierkeller Schmid 219, bair. ganter, gantner (schon 16. jh.), z. b. bier vom ganter aus verkaufen, ganterbier Schm. 2, 58, tirol. Schöpf 175 (wo auch älter östr. genter belegt), östr. ganter, ganterbaum im keller Höfer 1, 271; pl. ganter: man musz in obacht halten, dasz die bierfässer, wann man sie auf die ganter legt, nicht gar zu nahe an die kellermauer kommen. Hohberg 2, 91ᵇ. auch in der Zips gantner im weinkeller Schröer 53ᵃ, siebenb. gaͦner, källergaͦner Haltrich plan 11. 78. vergl. ganterstatt, gantner. nordengl. gantree, auch gantril, a stand for barrels Halliw. 391ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 36.

ganter, m.

ganter, m.
ein gefäsz, in Tirol butte o. ähnl. für getreide, kleien, auch wasser (zum tragen auf dem rücken) Schöpf 175, auch in Kärnten Lexer 108, demin. ganterle n., s. gänterlein.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1874), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1285, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
garsthammel
Zitationshilfe
„ganter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ganter>, abgerufen am 17.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)