geburtsstunde f
Fundstelle: Lfg. 9 (1877), Bd. IV,I,I (1878), Sp. 1911, Z. 5
1)
hora genialis, horoscopus Stieler 2227, geburtsstund Maaler 160ᵇ, aber im 17. jahrh. auch noch ohne -s: in seiner geburt-stunde will ich ihm (dem künftigen deutschen helden) verleihen einen wolgestalten und stärkeren leib als Hercules einen hatte u. s. w. Simpl. 1, 258 Kz. (3, 4). im 18. jahrh.: geburtsstunde, l'heure ou le moment de la naissance (stunde ist urspr. auch augenblick), l'horoscope, l'ascendant, tême de la naissance, auch it. tema della natività. Rädlein 328ᵃ; ein aufsatz, aus der geburtsstund zu weissagen, thema natalitium. Frisch 1, 64ᶜ, vergl.thema schlechtweg (d. h. stellung) unter geburtsstellung; bücher, so von der geburtsstund schreiben, horoscopici libri. Aler 852ᵃ. bildl.: der zeitpunkt .. ist allgemeine gährung der köpfe .. morgendämmerung der wahrheit, von jeher die geburtsstunde auszerordentlicher menschen. Schiller 761ᵃ (2 br. über d. Carl.); er zog Linds uhr heraus, um die geburtstunde seiner honig- und flitterzeit zu wissen. J. Paul Hesp. 3, 185.
2)
stunde des gebärens, der entbindung: (das hat) meine liebste dermaszen gesrekket, das si ihrer swester auf nächste mittwoch wegen ihrer beinahenden geburtstunde zuzusprechen wider absreiben müssen. Butschky kanz. 854.
Zitationshilfe
„geburtsstunde“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geburtsstunde>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …