gegenhalten
Fundstelle: Lfg. 1 (1879), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 2241, Z. 75
1)
comparare, entgegenhalten Stieler 744, Rädlein 333ᵇ; vgl. gegeneinander halten sp. 2235.
2)
zu gegenhalt 2, widerstand leisten Campe, mit beleg: die schlitten mögen aber wol weniger gegengehalten haben gegen die zerstörende zeit, als die gemüther. Reichhardt. so nl. tegenhouden.
Zitationshilfe
„gegenhalten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gegenhalten>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …