geldopfer n
Fundstelle: Lfg. 4 (1882), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 2918, Z. 30
opfer an geld: der habsüchtige landpfleger Felix würde den apostel in freiheit gesetzt haben, wenn dieser sich zu einem geldopfer verstanden hätte. hann. mag. 1846 s. 397; das werk ist nur mit groszen geldopfern zu stande gekommen. auch blosz opfer (s.geld 4, c, ε).
Zitationshilfe
„geldopfer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geldopfer>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …