Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

gemütvoll

gemütvoll
gesteigertes gemütlich, bei Campe als neu: einsam geht der gemüthvolle dichter (Voss) als ein priester der natur umher .. Göthe 33, 149; wenn junge gemüthvolle talente einer allgemeinen zeitrichtung folgen. 45, 136; die eigenthümlichkeit des mannes selbst (Pestalozzi), wie er diese in seinen schriften mit der treuesten und gemüthvollsten offenheit darlegt. Fichte reden 121.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1886), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3342, Z. 14.
Zitationshilfe
„gemütvoll“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gem%C3%BCtvoll>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)