Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerätlein, n.

gerätlein, n.,
demin. zu gerät: sich mit mentelin und andern geringen geretlin decken. Luther hauspost. wintertheil 16ᵃ; es hat mir herr Johann Pommer geschrieben aus Hamburg, wie er sich gerüstet, wieder anher zu kommen, und schon sein geräthlein etlichs voran geschickt. briefe 3, 452.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3578, Z. 36.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„gerätlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ger%C3%A4tlein>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)