Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerbröhre, f.

gerbröhre, f.
röhre in der gerbmühle zur beförderung der enthülsten körner in den trog: die schwingkhausz, auch gärbrörn sollen an den gärbmülen nach notdurfft fürsehen und also gericht werden, das der keren sonst niendert hin, dann in den trog, und die spreuwer in die staub-eck fallen. Tengler laienspiegel (1514) 1, 24ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3592, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„gerbröhre“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerbr%C3%B6hre>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)