Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gereuer, m.

gereuer, m.:
und so du sicher bist, das kain gerewer mag darzuͦ schlagen, so werd sie (die wunde) gerainiget mit unguentum apostolicum. H. Braunschweig chirurgia (1539) 78, die ausgabe von 1497 fol. 87ᵃ. 88ᵇ bietet geczwer oder getzwer (d. i. geschwer, eiterung), gerewer wird eine entstellung daraus sein, durch verlesen der ligatur cz oder tz.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3632, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„gereuer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gereuer>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)