Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerich, adj.

gerich, adj.
neben gerech, bereit, fertig, ausgeglichen: so ist er mit den obgenanten seinen partheien (gegnern) ganz gerich auf ein endt. mon. boica 11, 419 (von 1419), s. das adj. gericht 5.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3634, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„gerich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerich>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)