Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerichtsgeschworene, m.

gerichtsgeschworene, m.
vereidigter gerichtsbeisitzer, s. rechtsalterth.² 785: wan in der gmain was fürfalt, dasz dorfmaister und gewalthaber oder gerichtsgeschworner lassen gmain pieten oder zum ausschusz (s. gerichtsausschusz). tirol. weisth. 2, 341, 26 (von 1588), vgl. 186, 1.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3661, Z. 21.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„gerichtsgeschworene“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerichtsgeschworene>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)