Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerichtshandel, m.

gerichtshandel, m.
1)
das gerichtsverfahren: die beide stück .. müssen alle zeit im gerichtshandel sein, gnade und zorn, oder hülfe und strafe. Luther ausleg. d. epist. u. evang. von ostern (1544) Q 5ᵇ.
2)
jede sache, die vor gericht verhandelt wird, in engerer bedeutung rechtsstreit, procesz vor gericht, oratio ad senatum, actio, causa Maaler 170ᶜ, forensis causa Dasypod. M 2ᶜ: vier doctores baider rechten, dero ampt ist, die gerichtshändel zu berathschlahen. Christoph Scheurl in städtechron. 11, 801, 10 (von 1516); am sechsten (1 Cor. 6) strafft er die gerichtshendel als unchristlich wesen. Luther bei Bindseil 7, 450; gerichtshendel mögen nit on sündt abgehen. S. Frank guldin arch 203ᵃ; in gerichtshendlen sein zeit verzeeren. Maaler 170ᶜ; ei so betrüget ir einander in kaufhendeln, gerichshendeln (sic). H. Sachs vier dialoge 45, 18 Köhler;
der procurator und grichtshandel,
der frevel buszgelt, straff und wandel ...
die haben meiner taschn gestrelt.
werke 3, 29 Göz;
ihr götter sollet zeugen sein, dasz ich nichts unrechts sagen wil, jhr werdet mir auch in diesem gerichtshandel beistehen, damit ich ein rechte sache für. buch d. liebe 224, 2; seltzame gerichtshändel und darauf erfolgte bescheid und end-urtheil, zusammengetragen durch Matthiam Abele, 1654; den gerichtshandel verlieren. Aler 903ᵃ; wie man sich rechtliche beistände nimmt, wenn man dem gerichtshandel nicht ganz gewachsen zu sein glaubt. Göthe 21, 206; der gerichtshandel des Clodius (hat) einen der allgemeinen erwartung so entgegenlaufenden ausgang genommen. Wieland Ciceros br. 1, 175; bildlich: und ist zwischen im (gott) und denselben (den selbstgerechten) on unterlasz ein kriegischer gerichtshandel. Luther 3, 12ᵇ.
3)
auch die schriften und acten eines rechtsstreites: verlesen die gerichtshendel und machen urthail. Chr. Scheurl in städtechr. 11, 802, 16; ein jeder gerichts handel und urtheil .. soll fürther nach endung des rechten gentzlich in dem gericht behalten und von gerichts wegen in einer sondern behaltnusz verwart werden, darmit, wo es künfftiglich not thun würde, solcher gerichts handel daselbst zu finden wer. Carolina art. 202.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3662, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„gerichtshandel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerichtshandel>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)