Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerichtsstelle, f.

gerichtsstelle, f.
1)
wie gerichtsstatt 1, locus judicii Hayme 239: der gogrefe als richter setzet sich mit dem rathe .. an die gewohnlichen gerichtsstelle unter dem hagedorn. weisth. 4, 654; nachdem wir euch jüngst für uns und unsere königl. gerichtsstell, uff heut den 15. aprilis durch euch selbsten oder einen anwaldt zu erscheinen, .. durch unsern geschwornen gerichtsfronen citirn und laden lassen. Ayrer proc. 2, 2 (448); vor den gerichtsstellen, wo sie (die Athener) den ganzen tag lagen, lernten sie schon etwas. Göthe 27, 126; 'herr scribent' sagte er zu dem schreiber so gebietend, als habe er an gerichtsstelle zu befehlen. Immermann Oberhof cap. 40; die bei geschäften auszerhalb der gerichtsstelle den gerichtsbeamten zustehenden tagegelder und reisekosten. deutsch. gerichtskostengesetz von 1877 § 79.
2)
wie gerichtsstand 2, zuständiges gericht, die erste gerichtsstelle, die unterste instanz: ihres manns hinterlaszne brüder (haben sich) deme widersetzet und bei der ersten gerichts-stell, allwo diese (lehens)strittigkeiten an- und vorkommen, so viel durch urtheil und recht erhalten. Abele gerichtsh. 1, 430.
3)
stelle, dienst, amt eines richters oder andern gerichtsbeamten; bildlich: der redaktör des anzeigers besetzte die kritischen gerichtsstellen sonst gar nicht leichtsinnig. J. Paul Siebenk. 1, 90.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3679, Z. 62.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„gerichtsstelle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerichtsstelle>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)