Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

geriechig, adj.

geriechig, adj.
sagax, 'gespürig wie ein jaghund der wol spürt oder dem gespor nachgadt' Maaler 170ᶜ, darnach bei Sturmius (Dief. 507ᵃ) und Stieler 1531. s. gerüchig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1891), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3688, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
geplärre gernhören
Zitationshilfe
„geriechig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/geriechig>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)