Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerschwalbe, f.

gerschwalbe, f.
die mauerschwalbe, auch masc. der gerschwalm, spyr, apus (die fuszlose, wegen ihrer kleinen füsze) Maaler 170ᵈ, gerschwalm, geyrschwalb Heuszlin Geszners vogelbuch 218ᵃ, gerschwalm, gierschwalb Henisch 1521, lautmalend benannt nach ihren 'gierenden' tönen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3733, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„gerschwalbe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerschwalbe>, abgerufen am 09.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)