Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

gerstammer, m., f.

gerstammer, m. f.
name der goldammer, emberiza citrinella Nemnich 2, 1477; von dem gersthammer, passer sylvestris magnus. er enthalt sich in gersten und weitzenäckeren. Heuszlin Geszners vogelbuch 223ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3733, Z. 77.

gerstammer

gerstammer
(s. teil 4, 1, 2, sp. 3733) 'grauammer': gersthammer passer magnus Eber-Peucer voc. rei num. (1558) g 2ᵇ; passer silvestris magnus Faber thes. (1587) 594ᵇ; Henisch teutsche spr. (1616) 1522; Floericke a. a. o.; südnfrk. steht gersthammel 'goldammer' gleichbed. gürschhammel gegenüber (wie auch nordripuar. gerstdutz: gürschdutz) rhein. wb. 2, 1202 u. 1502; siebenbürg. giarsthamel 'gerstenammer' Kisch Nösner wörter 60. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1953), Bd. IV,I,V (1958), Sp. 969, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„gerstammer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerstammer>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)