Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gerstengras, n.

gerstengras, n.
1)
junge grüne gerste: gerstengras wird dem viehe zum futter abgemehet anstatt des heuwes. Tabernaemontanus 622.
2)
hordeum murinum Nemnich 2, 176, s. gerste 2, i.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3738, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„gerstengras“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gerstengras>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)