Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gesäszstück, n.

gesäszstück, n.
das den hintern deckende, ein aus querschienen zusammengesetztes ganzes bildende stück der in den ersten jahrzehnten des 16. jahrh. getragenen ritterrüstung. Otte arch. wb. 81.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3811, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gestipft getüche
Zitationshilfe
„gesäszstück“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ges%C3%A4szst%C3%BCck>, abgerufen am 09.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)