Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gesammteindruck, m.

gesammteindruck, m.
der eindruck des ganzen, im ganzen: das gedicht macht einen schönen gesammteindruck. Campe; wenn die erkundigungen, die wir inzwischen über ihn einziehen könnten, dem gesammteindruck, den du von ihm empfangen hast, nicht widersprächen. H. v. Kleist 3, 132.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3788, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„gesammteindruck“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gesammteindruck>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)