Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

gescher, n.

gescher, n.
1)
subst. verb. zu ahd. scerôn, vociferare, lascivire Graff 6, 534.
a)
geschrei, lärm, getümmel: geschäre, strepitus, tumultuatio, was hastu vor ein geschäre, quid tumultuaris et verminaris? Stieler 2047; war ein grosz geschär vor mins herren apotek. F. Platter 149 Fechter; deren (bauern) stuͦnden gar frien vil auf dem blatz vor der apotek, machten ein grosz gescher. 146; domit es nit vil gschär und vexatz gab, verbarg ich mich in meins vatters kammeren. 177; bald hat er über die kinderzucht ein gescher. alamod. technol. interim (1675) 173, s. Köhler kunst über alle künste xxvii. xxxiii; man hat allezeit so ein gescher mit dem weibergemück. 321; gescheer, unnütz und verdrüszlich geschwätz Duez 190ᵃ; schwäb. gescheer, lärm Schmid 459, schweiz. mê gscher as wule, mehr geschrei als wolle Hunziker 114; mit fremder endung gescherement: ihr (habt) meiner liebsten ein solch unrecht angethan, indem ihr sie bös, rasend, widerspänstig, .. und was des gescherements mehr ist, auszgetragen. kunst über alle künste 79, 5.
b)
getümmel, bunter haufe: wie behende er von dem kauterwelschen geschere des gefirmaments (dem wirren sterngetümmel) ein stück weg kosen kan. Schoch studentenleben D 2ᵇ;
(handelsjude.) hier ist ein gantz geschehr von raren rauchen fleckgen.
Hoffmannswaldau ged. (1697) 1, 105.
2)
subst. verb. zu scheren, tondere, in bildlicher bedeutung, wie schererei: gescher, plackerei, mühe, kummer Schöpf 602.
3)
margo, s. geschär.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1892), Bd. IV,I,II (1897), Sp. 3855, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
gernhaber geschlagen
Zitationshilfe
„gescher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/gescher>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)